Menu

IN&AUT

Fachkräfteprojekt für Unternehmen und junge Menschen im Autismus-Spektrum

Es ist soweit: in&aut startet zum 1. Oktober 2017. Betriebliche Ausbildung für junge Menschen im Autismus-Spektrum – Ein Ausbildungsprojekt gefördert aus Mitteln des Landes NRW und dem Europäischen Sozialfonds. in&aut baut Brücken zwischen dem interessanten Verhalten autistischer Personen und der Kultur der Ausbildungsbetriebe. Auszubildende und Ausbilder werden vor und während der Ausbildung intensiv von uns begleitet. Zusätzlich bietet in&aut eine enge Zusammenarbeit mit der Familie, den Autismustherapeut_innen und anderen relevanten Partnern. Unser Angebot konzentriert sich auf die Integration in reguläre Ausbildung

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber stehen weiterhin vor der Frage, wie sie ihre spezifischen Personalanforderungen und den Bedarf an gut qualifiziertem Personal zukünftig decken. Unterstützung bietet nun das neue Fachkräfteprojekt in&aut, um die betrieblichen Potenziale zu erkennen und neue Ressourcen für die Ausbildungsqualität zu nutzen. Eine solche Ressource können Ausbildungsbetriebe am Niederrhein ab Herbst 2017 nutzen. Das Projekt berät, unterstützt und begleitet Betriebe, die junge Menschen aus dem Autismus-Spektrum ausbilden wollen. Im Fokus steht die gelingende Einbindung der bereits vorhandenen fachlichen Kompetenzen der jungen Leute in die Arbeitssettings der ausbildenden Betriebe.

Anreiz für Unternehmen

Personen aus dem Autismus-Spektrum zeigen vielfach besondere Leistungsmerkmale. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber profitieren etwa von dem fachbezogenen Interesse und dem ausgeprägten Qualitätsbewusstsein der jungen Leute. Eine Aufgabe von in&aut besteht darin, die jeweilige Ausbildungsumgebung mit Blick auf mögliche Besonderheiten positiv und passend zu gestalten.

Ansprechpartner für in&aut:
Harald Maaßen, maassen[at]imbse-gmbh.de
David Brudnitzki, brudnitzki[at]imbse-gmbh.de
Jan Kluth, kluth[at]imbse-gmbh.de

gefördert von

Mit Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit und dem Landschaftsverband Rheinland.