Menu

Binnenschifffahrt und Hafenlogistik

Nun kann es für 20 Ausbildungsinteressierte losgehen. Das IMBSE hat im Rahmen des Projekts Smart St@rt das Auswahlverfahren abgeschlossen und zahlreiche Bewerberinnen und Bewerber mit Fluchtgeschichte in mehrstufigen Kompetenzfeststellungsverfahren unter die Lupe genommen. Ziel ist die Aufnahme einer Ausbildung in einem der zahlreichen Logistikberufe rund um den Duisburger Hafen. Im Dezember startet hierzu ein 6-monatiger Vorbereitungskurs bei den Verbundpartnern aus dem Projekt Smart St@rt. Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg! Mehr über Smart St@rt unter https://www.dst-org.de/smartstart/

Praxiskonzepte Digitalisierung

Im BMBF-Projekt vierpunkteins sind die ersten fünf Pilotkonzepte zum Lernen mit digitalen Medien erstellt und zum Teil bereits gestestet. Weitere Informationen unter www.vierpunkteins.net/praxiskonzepte (externer Link)

Auf Wiedersehen!

Zum Ende dieses Monats verlässt Johanna Füten das IMBSE. Da haben wir unsererseits mit Blick auf ihr neues Arbeitsumfeld (die Staatskanzlei in Düsseldorf) ein anerkennendes Lächeln auf den Lippen, wissen aber auch, wen wir verlieren. Johanna war seit 2014 eine von allen Mitarbeitenden geschätzte know-how-Trägerin. Ihre Koordinierungsstärke bei der Durchführung der Potenzialanalysen mit vielen tausend Schülerinnen und Schülern war beeindruckend; ebenso ihre Coachings im Kontext der BaE und der Arbeit mit Geflüchteten. Mitte 2017 hat Johanna die Projektkoordination des deutsch/niederländischen INTERREG-Vorhabens „Regional Skills Labs“ übernommen und ihre Rolle hervorragend umgesetzt. „Leider“ ist dies auch anderen aufgefallen.

Trotzdem: Wir danken Johanna für die tolle Zusammenarbeit und wünschen ihr alles erdenklich Gute sowie Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

Willfried Schreiber

Bester Ausbildungsbetrieb 2018

IHK Bester Ausbildungsbetrieb 2018

Das IMBSE fühlt sich geehrt. Herzlichen Glückwunsch an die Azubis, Ausbildungscoaches und Lehrkräfte sowie einen Dank an die beteiligten Kooperationsbetriebe! Die IHK Mittlerer Niederrhein vergibt diese Auszeichnung seit 2006 an Ausbildungsbetriebe, die zum Erfolg der Auszubildenden beigetragen haben.

Weiterlesen: Bester Ausbildungsbetrieb 2018

Berufliches Lernen mit digitaler Technologie

www.pixabay.com

Welche Bedeutung hat digitale Technologie für das berufliche Lernen? Im BMBF-Projekt vierpunkteins wurden 75 Interviews in drei Regionen vornehmlich in Unternehmen sowie in Berufsschulen und Ausbildungszentren geführt, um die IST-Situation kennen zu lernen und zu erfahren, welche Bedarfe zur Qualifikation des Personals heute identifiziert werden.

Zur Bestandsaufnahme (Bericht öffnet als PDF)

Netzwerkbusiness unter der Lupe

Ist Netzwerken im Business nützlich oder nicht? Was bringt es wirklich?

www.sowaconsult.deDas fragt sich unsere Kollegin Miriam Sowa und interessiert sich für Ihre persönliche Meinung. Ausgerechnet in einem Netzwerktreffen entstand die Idee, diese Frage genauer unter die Lupe zu nehmen.

Unser Verbundprojekt „vierpunkteins“ besteht beispielsweise selbst aus drei Regionalclustern, dessen Struktur aus den Netzwerken mit anderen Betrieben und Projekten aufgebaut ist. Netzwerken im Business ist für uns also durchaus nützlich, aber was denken Sie dazu?

Hier geht’s zur Umfrage inklusiver Gewinnchancen auf Einkaufsgutscheine und Security Paketen!

Warum die Studie entwickelt wurde und was sie bringen soll, erfahren Sie hier.

Smart St@rt

Michael Gaida, www.pixabay.com

Der Start in eine Berufsausbildung verläuft nicht immer smart. Besonders dann, wenn es an Sprachkenntnissen und Orientierung in unserem beruflichen System mangelt. So geht es vielen Menschen die neu in Deutschland sind und ihr Glück auf dem qualifizierten Arbeitsmarkt suchen. Das Forschungsprojekt SmartSt@rt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung testet einen Weg, wie Geflüchtete in der Binnenschifffahrt und Hafenlogistik gut ankommen.

Weiterlesen: Smart St@rt

Ein Jahr woanders sein

by pixabay.com

Deeskalation trainieren, Einzelfälle beraten, Projekte organisieren, eine eigene Radiosendung produzieren, einen Hip-Hop-Track aufnehmen, Steine modellieren, interkulturelle Kulturschocks simulieren, Mathe-Kniffs für die Reise lernen, Teambuilding, ein Survival- und Sicherheitstraining absolvieren, mit dem Tablet einen Videoclip erstellen, Reisemedizin, Landeskunde…

Weiterlesen: Ein Jahr woanders sein

E-Learning: State of the Art

Einen Überblick über die wichtigsten Werkzeuge im E-Learning bietet unser Kooperationspartner und Experte Dr. Lutz Goertz vom mmb Institut. In der beruflichen Aus- und Weiterbildung spielen unterschiedliche Tools für das onlinegestützte Lernen eine immer größere Rolle und sind vielerorts schon eine Selbstverständlichkeit. Was ist gegenwärtig State of the Art?

Schauen Sie sich dazu unseren 7-minütigen Erklärfilm (by DEKRA Media) auf Learning Insights an.