Menu

Grund zur Freude!

Hoch die Arme

Ein Grund zur Freude: Das IMBSE freut sich am Niederrhein und in Schwerin über die Fortführung des Unterstützungsangebotes beim beruflichen Wiedereinstieg. Die beiden IMBSE-Modellregionen von „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ (PWE), dem Aktionsprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit, haben gestern die Zuwendungsbescheide für die Weiterführung bis Ende 2021 erhalten. Neben der Wiedereinstiegsberatung für Berufsrückkehrende sowie den PWE-Onlineangeboten stellt die Möglichkeit auch Frauen in Beschäftigung bei ihrer aufstiegsorientierten Laufbahnentwicklung zu coachen, eine neue Herausforderung dar, auf die wir uns sehr freuen. Mehr Details, siehe PWE Niederrhein und PWE Schwerin

Gamification in Horticulture

Serious Games sind auch in der beruflichen Bildung stark im Kommen. Inwiefern eine Spielsimulation für die Berufsorientierung im Garten-Landschaftsbau oder anderen grünen Branchen nützlich und interessant ist, möchten wir im Rahmen eines deutsch-niederländischen Projekts herausfinden.

Weiterlesen: Gamification in Horticulture

Ausbildungszufriedenheit 2018/19

Azubis bewerten das IMBSE


Knapp 100 Auszubildende aus dem IMBSE-Geschäftsbereich Berufsausbildung haben uns im Rahmen einer Befragung mitgeteilt, wie sie die Zusammenarbeit bewerten. Die Auswertung zum Jahr 2018/19 ist nun online. Ansprechpartner: Volker Hitzfitz, hitzfitz[at]imbse-gmbh.de
Zur Auswertung (PDF-Datei)

Workshop: Auszubildende mit an Bord nehmen

Fortbildung am 8./9. März in Krefeld

Manchmal kracht es zwischen dem Azubi und dem Ausbildenden, aus dem „Krach“ kann sich schnell ein Rückzug aus der Ausbildungsbeziehung entwickeln. Immerhin 25% der in Deutschland eingetragenen Ausbildungsverhältnisse werden frühzeitig gelöst. Unser Pilotworkshop "Auszubildende mit an Bord nehmen" lädt Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Fachkräfte der beruflichen Bildung am 8. und 9.3.2019 zu folgenden Themen ein: Onboardingstrategien, Ausbilder-Azubikommunikation und Online-Berichtsheft. Die Teilnahme am Pilotworkshop ist kostenfrei, da das Projekt vierpunkteins vom BMBF und ESF gefördert wird! Mehr Details

Niemand geht so ganz...

Niemand geht so ganz... auch Rebecca Lieske nicht. Fast 3 Jahre hat uns Rebecca kompetent unterstützt: Im Coaching und in der Begleitung von Berufseinsteigerinnen sowie von Berufsrückkehrenden. Nun aber übernimmt sie die Funktion der stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Dinslaken. Wir freuen uns mit ihr über diese Chance und sind sicher, dass wir uns in ihrer neuen Rolle fachlich wieder begegnen werden. Danke für die gemeinsame Zeit und viel Glück im neuen Arbeitsumfeld!

Binnenschifffahrt und Hafenlogistik

Kompetenzfestellung

Nun kann es für 20 Ausbildungsinteressierte losgehen. Das IMBSE hat im Rahmen des Projekts Smart St@rt das Auswahlverfahren abgeschlossen und zahlreiche Bewerberinnen und Bewerber mit Fluchtgeschichte in mehrstufigen Kompetenzfeststellungsverfahren unter die Lupe genommen. Ziel ist die Aufnahme einer Ausbildung in einem der zahlreichen Logistikberufe rund um den Duisburger Hafen. Im Dezember startet hierzu ein 6-monatiger Vorbereitungskurs bei den Verbundpartnern aus dem Projekt Smart St@rt. Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg! Mehr über Smart St@rt auf der Projekthomepage.

Praxiskonzepte Digitalisierung

Pilotkonzepte sind online

Im BMBF-Projekt vierpunkteins sind die ersten fünf Pilotkonzepte zum Lernen mit digitalen Medien erstellt und zum Teil bereits gestestet. Weitere Informationen unter www.vierpunkteins.net/praxiskonzepte (externer Link)

Bester Ausbildungsbetrieb 2018

IHK Bester Ausbildungsbetrieb 2018

IHK-Auszeichnung

Das IMBSE fühlt sich geehrt. Herzlichen Glückwunsch an die Azubis, Ausbildungscoaches und Lehrkräfte sowie einen Dank an die beteiligten Kooperationsbetriebe! Die IHK Mittlerer Niederrhein vergibt diese Auszeichnung seit 2006 an Ausbildungsbetriebe, die zum Erfolg der Auszubildenden beigetragen haben.

Weiterlesen: Bester Ausbildungsbetrieb 2018

Berufliches Lernen mit digitaler Technologie

Bestandsaufnahme 2018

Welche Bedeutung hat digitale Technologie für das berufliche Lernen? Im BMBF-Projekt vierpunkteins wurden 75 Interviews in drei Regionen vornehmlich in Unternehmen sowie in Berufsschulen und Ausbildungszentren geführt, um die IST-Situation kennen zu lernen und zu erfahren, welche Bedarfe zur Qualifikation des Personals heute identifiziert werden.

Zur Bestandsaufnahme (Bericht als PDF)